Wenn ich jetzt zurückdenke, war der Tanz immer meine Bestimmung.
Ich konnte schon als Kind Musik nicht einfach "nur " hören.
Meine zweite Leidenschaft gilt der Natur. 1976 entschied ich mich in Salzburg Biologie zu studieren.

Da ja Nichts im Leben zufällig geschieht, so sagt man, führte mich dieser "Umweg" zurück zu meiner Begeisterung für Tanz. Ich lernte während meines Studiums meinen Mann Peter kennen, der, wie sich herausstellte, neben Uni-Lehrer auch Flamencogitarrist ist.
Angesteckt durch seine Begeisterung und fasziniert von der Vielfältigkeit der Musik und des Gesanges wurde ich zum Flamenco-Aficionado. Die erste Begegnung mit Flamencotanz auf einem Festival, fern vom Tourismus, inmitten begeisterter Andalusier faszinierte und berührte mich tief.

Zurück in Salzburg begann ich 1985 Flamencotanz zu lernen. Nach den ersten "Lehrjahren" fing ich an Workshops bei Künstlern wie La Joselito, Antonio el Pipa, Juana Amaya, Ana Soto, Itas, Gisa Michelon u.a. zu besuchen und nahm Privatunterricht so oft es möglich war. Seit 3 Jahren unterrichte ich nun diese wundervolle Tanzkunst mit großer Freude und Begeisterung. 2004 gründete ich mit Inés Millan-Hogger "Sol y Sombra".

2004 zwangen mich die Lebensumstände mein Leben neu zu überdenken. Durch "Zufall" besuchte ich einen Kurs für medizinisches Qigong bei Meister Jumin Chen. Fasziniert von der Möglichkeit die Lebensenergie zu aktivieren, zu nähren und in einer ausgeglichenen Weise im Körper zu verteilen, startete ich 2004 eine Ausbildung zum Qigonglehrer, die ich 2006 abschloß. Damit aber noch nicht genug.

Mein Inneres sagte mir, da wartet noch etwas auf dich. Und so war es auch. Durch das Aufblitzen einer Erinnerung, die 12 Jahre zurücklag (Hawai´i Urlaub), war mir von einer Sekunde auf die andere klar - der Hawaiianische Hula Tanz hatte mich damals tief berührt und mein großer Wunsch war es, Hula tanzen zu lernen.

Von 2004 bis 2007 erlernte ich Grundtechniken des Tanzes und absolvierte 4 Intensiv-Workshops (Dilplomabschluß) bei Gabriele Kalehua Streuer.

Nun führt mich meine Begeisterung für den Hula zu Lehrern (Kumu Hula) aus Hawai`i, um mehr über diesen faszinierenden Tanz und seine kulturellen Wurzeln zu lernen und den Tanz zu vertiefen: Kumu Hula Keala Ching, Hawai`i (Big Island) – Zürich und Kumu Hula Rich Pedrina, Oahu – Berlin.



Mahalo nui loa an alle, die diesen wundervollen Tanz mit mir teilen!


<< -zurück

 

 
   
 
|Kurse|   |Workshops|   |Kontakt|   |Impressum|   |Flamenco|   |Links|   |Galerie|  |Startseite|
     
   
© by Dr. Verena Kainz